Unternehmen

  • 1988

    Im Jahr 1988 machte sich der heutige Geschäftsführer Heinz-Peter Robert in Dorsten selbstständig. Angefangen hat es mit Dacheindichtungen und Dachbegrünungen. Eine gewisse naturverbundenheit hat hier eine große Verbindung zwischen Dachdecker- und Gärtnerhandwerk geschaffen. Gewissermaßen die moderne Technologie ökologisch einbinden. Dies war zum einen dem Zeitgeist geschuldet, zum anderen aber auch eine Marktnische, wie sich schnell herausstellte.

  • 1992

    1992 siedelte Heinz-Peter Robert mit seiner Firma nach Rhede. Der erste Standort war hier eine ehemalige Hofstelle an der Bocholter Str. Das Arbeitsgebiet wurde weiter ausgebaut. So wurden die ersten Schwerpunkte in den industriellen Hochbau gelegt. Neben der Abdichtung von Flachdächern, wurde auch die Verkleidung mit Trapezprofilblechen und Thermosandwichelemente in die Ausführungspallete mit eingebunden

  • 2001

    2001 Neuer und heutiger Standort an der Barloer Str. 106 in Rhede. Auch hier befindet sich das Firmengelände wieder auf einem ehemaligen Bauernhof. Die Philosophie des Leben und Arbeiten unter einem Dach wird weiter geführt.

  • 2004

    2004 Zusammenschluss mit dem langjährigen Geschäftspartner Herr Malkus zur Malkus & Robert GmbH. Standorte jetzt auch in Gelsenkirchen. Die Fa. „mur“ kooperiert mittlerweile mit vielen Partnerfirmen und ist hauptsächlich im gesamten Gebiet NRW aber auch in weiten Teilen unserer europäischen Nachbarländer tätig. Durch qualitativ hochwertige Arbeiten, durch öko-technische Problemlösungen und ein fundiertes Know-how.

  • 2008

    2008 - Neufirmierung in die mur GmbH. Trennung von der Niederlassung Gelsenkirchen Im Industriebaubereich hat sich „mur“ auf Dächer aus Trapezprofilen und Fassaden mit Thermo-Sandwich-Elementen spezialisiert sowie auf die Entwicklung und Realisierung von Ausgleichsflächen in Form von Dachbegrünungen. Aufgrund der immer wieder konsequenten Erschließung von Tradition und Ökologie, ist die Firma auch mittlerweile für die Stromerzeugung (Photovaltaik) und Realisierung eine feste Adresse.

Im Jahr 1988 machte sich der heutige Geschäftsführer Heinz-Peter Robert in Dorsten selbstständig.

Angefangen hat es mit Dacheindichtungen und Dachbegrünungen, beschreibt der gelernte Dachdecker die ersten Arbeiten, weil er selber sehr naturverbunden ist und eine Verbindung zwischen Dachdecker- und Gärtnerhandwerk schaffen wollte. Gewissermaßen die moderne Technologie ökologisch einbinden. Dies war zum einen dem Zeitgeist geschuldet, zum anderen aber auch eine Marktnische, wie sich schnell herausstellte.

1992 siedelte Heinz-Peter Robert mit seiner Firma nach Rhede. Der erste Standort war hier eine ehemalige Hofstelle an der Bocholter Str.

Das Arbeitsgebiet wurde weiter ausgebaut. So wurden die ersten Schwerpunkt in den industriellen Hochbau gelegt. Neben dem reinem Abdichtung von Flachdächern, wurde auch die Verkleidung mit Trapezprofilblechen und Thermosandwichelemente in die Ausführungspallete mit eingebunden

 

2001 Neuer und heutiger Standort an der Barloer Str. 106 in Rhede.

2004 Zusammenschluss mit dem langjährigen Geschäftspartner Herr Malkus zur Malkus & Robert GmbH. Standorte jetzt auch in Gelsenkirchen.

Die Fa. „mur“ kooperiert mittlerweile mit vielen Partnerfirmen und ist hauptsächlich im gesamten Gebiet NRW aber auch in weiten Teilen unserer europäischen Nachbarländer tätig. Durch qualitativ hochwertige Arbeiten, durch öko-technische Problemlösungen und ein fundiertes Know-how

 

2008- Neufirmierung in die mur GmbH. Trennung von der Niederlassung Gelsenkirchen

Im Industriebaubereich hat sich „mur“ auf Dächer aus Trapezprofilen und Fassaden mit Thermo-Sandwich-Elementen spezialisiert sowie auf die Entwicklung und Realisierung von Ausgleichsflächen in Form von Dachbegrünungen. Aufgrund der immer wieder konsequenten Erschließung von Tradition und Ökologie, ist die Firma auch mittlerweile für die Stromerzeugung (Photovaltaik) und Realisierung eine feste Adresse.